Häufige Fragen

Ausbildungsvergütung
Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung im GaLaBau?

Die tarifliche Ausbildungsvergütung beträgt ab dem 01.08.2019 im ersten Lehrjahr 860,–, im zweiten Lehrjahr 960,– und im 3. Ausbildungsjahr 1.060,– €

Ab dem 01.07.2020 beträgt die Ausbildungsvergütung im ersten Lehrjahr 900,–, im zweiten Lehrjahr 1.000,– und im 3. Ausbildungsjahr 1.100,– €

Dies sind die Anpassungen aus der tariflichen Einigung vom 22.07.2019.

Ansprechpartner für Azubis
Wo finde ich einen Ansprechpartner, wenn es Probleme in der Ausbildung gibt?

Die erste Adresse, wenn du Probleme oder Fragen hast, ist natürlich dein/deine Ausbilder/in oder dein Chef. Wenn das nicht so passt, dann wirst du bei deinen Berufsschullehrern immer ein offenes Ohr finden. Unter den Button Ansprechpartner findest du zwei kompetente Anlaufstellen für deinen Probleme.

Berichtsheftführung
Muss ich ein Berichtsheft führen?

Ja, das Berichtsheft ist ein Ausbildungsnachweis. Der Gesetzgeber hat das eingeführt, damit man sieht, welche Ausbildungsinhalte vermittelt werden. Durch die sorgfältig ausgefüllten Wochenberichte kannst Du nachweisen: ich war da – und das habe ich gemacht. Ohne ein vollständiges Berichtsheft kannst du nicht zur Prüfung zugelassen werden.

Pflanze der Woche und Sachberichte
Sind Pflanze der Woche und Sachberichte verpflichtend?

Die Pflanze der Woche ist sehr hilfreich, um deine Pflanzenkenntnisse Schritt für Schritt aufzubauen. Sachberichte helfen dir, bestimmte Fragestellungen zu durchdenken und verständlich aufzuschreiben. Beides ist sehr nützlich bei der Zwischenprüfung und der Abschlussprüfung. Und natürlich später im Beruf. Pflanzenberichte und Sachberichte sind keine Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung. Sie können aber zwischen Ausbildungsbetrieb und Auszubildendem in einer zusätzlichen Vereinbarung als verpflichtend aufgenommen werden.

Arbeitszeit und Überstunden
Wie ist die Arbeitszeit geregelt und werden Mehrstunden vergütet?

Die Arbeitszeit im Garten- und Landschaftsbau kann von Tag zu Tag etwas unterschiedlich sein. Für minderjährige Azubis ist sie auf 8 Stunden am Tag oder 39 Stunden in der Woche begrenzt. Bei Volljährigen können es bis zu 48 Stunden pro Woche sein. Mehrarbeitsstunden werden in der Regel in Freizeit ausgeglichen. Sie kann aber auch als zusätzliche Vergütung ausbezahlt werden.

Urlaub
Wieviel Urlaub steht mir zu?

Im Garten- und Landschaftsbau sind 30 Tage Urlaub tariflich vereinbart. Da du pro Woche maximal 5 Urlaubstage einsetzen musst, sind das insgesamt 6 Wochen pro Jahr. In der Regel muss der Urlaub mit einer gewissen Frist vorab beantragt und von deinem Arbeitgeber genehmigt werden.

Wechsel des Ausbildungsbetriebes
Kann ich den Ausbildungsbetrieb wechseln?

Es kann aus den unterschiedlichsten Gründen vorkommen, dass Azubi und Betrieb nicht zusammenpassen. Wenn keine Lösung im Ausbildungsbetrieb gefunden werden kann, gibt es die Möglichkeit, den Ausbildungsvertrag in gegenseitigem Einvernehmen aufzulösen. Danach ist die weitere Ausbildung in einem anderen Betrieb eine gute Möglichkeit, den beruflichen Weg fortzusetzen. Das Landesverwaltungsamt als zuständige Stelle muss bei einem Wechsel einbezogen werden.

Schulprobleme
Ich habe schlechte Leistungen in der Schule, was kann ich tun?

Wichtig ist zunächst, dass du dich in der Schulwoche voll auf diese Aufgabe konzentrierst und dich nicht ablenken lässt. Erste Ansprechperson sind hier die Lehrer an der Berufsschule, dein Klassenlehrer. Dann solltest du mit Ausbilderin oder Ausbilder darüber sprechen, ob du vom Betrieb Nachhilfe bekommen kannst. Der wichtigste Tipp sind die „Ausbildungsbegleitende Hilfen – ABH“ von der Agentur für Arbeit. Das organisiert dein Betrieb für dich oder deine Eltern. Dann bekommst du einmal die Woche gezielte Nachhilfe.

Kommunikationsprobleme
Was kann ich tun, wenn ich mich mit Ausbilder oder Chef nicht so gut verstehe?

Kommunikationsprobleme sind etwas ganz Normales. Die Erwartungen von zwei Seiten sind oft unterschiedlich und auch was gesagt wird, hört der jeweils andere unter Umständen ganz anders. Zunächst ist wichtig, sich echt Mühe zu geben. Hör genau zu, was von dir erwartet wird. Und sage möglichst genau, was du brauchst. Wenn du da nicht weiter kommst, sind deine Eltern die ersten Ansprechpartner und im zweiten Schritt die Ansprechpartner auf unserer Website azubi.help.

Prüfungsvorbereitung
Wie kann ich mich gut auf die Prüfung vorbereiten?

Die Abschlussprüfung ist der wichtigste Tag in der Ausbildung. Einen Teil der Vorbereitung machst du bei der überbetrieblichen Ausbildung. Wir beim Verband bieten jedes Jahr ein viertägiges Seminar „Ohne Angst zur Abschlussprüfung“ in der Überbetrieblichen Ausbildungsstelle in Aschersleben an. Ziel des Seminares ist es, den Prüfungsablauf kennenzulernen.

Überbetriebliche Ausbildung
Was kann ich tun, damit die ÜBA optimal läuft?

Die Kurse der überbetrieblichen Ausbildung sind wichtige Bausteine für deinen persönlichen Erfolg. Im ersten Lehrjahr werden die Kurse 1,2,3 und 7 angeboten. Im zweiten Lehrjahr die Kurse 4,5,6, 8 und im dritten Lehrjahr die Kurse 9,10,11 und 12.

Überbetriebliche Ausbildung/ Inhaltsübersicht

Kurs 1

Grundkurs-Verwendung von Pflanzen

Bodenbearbeitung, Rasenbau

Pflanzarbeiten – gemäß DIN 18916

Pflanzenkenntnisse

 

Kurs 2

Maschinen und Geräte 1

Unterweisung an Motorkettensägen bis 30 cm Schwertlänge

Kleintechnik im GaLaBau – Grundkenntnisse,

sinnvoller Technikeinsatz, Erkennen und Beseitigen von

Störungen, Arbeitsschutz

Pflanzenkenntnisse

 

Kurs 3

Umsetzung eines Gartenthemas – Holz im Garten

Grundlagen der Holzbearbeitung

- Holzbau – Herstellen einfacher Holzverbindungen

-Herstellen und Montieren von Gestaltungselementen aus Holz

- Grundlagen Holzschutz

- Pflanzenkenntnisse

 

Kurs 4

Staudenverwendung nach Lebensbereichen

Stauden und ihre Lebensbereiche, Grundprinzipien der Gestaltung

Erstellen von einfachen Gestaltungsentwürfen

Kenntnisse über ingenieurbiologische Sicherungsbauweisen und

praktische Umsetzung

Pflanzenkenntnisse

 

Kurs 5

Be- und Entwässerung

Planung und Installation von Bewässerungsanlagen

Abwasser, Bau einfacher Entwässerungssysteme

Vermessungsarbeiten

Pflanzenkenntnisse

 

Kurs 6

Maschinen und Geräte II (findet nicht in Aschersleben sondern in Großbeeren statt)

Einsatz und Umgang mit Erdbaumaschinen

Pflege und Wartung

Vermessungsaufgaben

Arbeitsschutz

 

Kurs 7

Erstellen von Belagflächen

Erstellung von Belagsflächen aus Betonwerkstein und Naturstein

Schichtaufbau, Tragfähigkeit

Arbeiten mit Messgeräten

Pflanzenkenntnisse

 

Kurs 8

Begrünung von Bauwerken

Statik, Dachabdichtung

Schichtaufbau, Substrate

Herstellen einer extensiven Begrünung

Kenntnisse über Kletterpflanzen

Pflanzenkenntnisse

 

Kurs 9

Vermessung und Baustellenabwicklung

Einmessen von Punkten und Flächen nach Plan

Praktische Vermessungsaufgaben / Aufmaß

Vermessungsgeräte – Längen- und Höhenmessung

Übertragen von Plänen

Pflanzenkenntnisse

 

Kurs 10

Bau und Bepflanzung einer Wasseranlage

Standortwahl, Sicherheitsmaßnahmen, Abdichtungsmaterial

Bau und Gestaltung einer Teichanlage

Pflanzenkenntnisse

 

Kurs 11

Naturstein und Pflanzenverwendung

Oberflächenbearbeitung bei Natursteinen

Natursteinmauerwerksarten

praktischer Mauerbau (Trockenmauerwerk)

Pflanzenkenntnisse

 

Kurs 12

Die Baustelle im GaLaBau

Anlage eines landschaftsgärtnerischen Gesamtwerkes

Vermessung

Planung, Kalkulation, Aufmaß

Ladungssicherung (Unterweisung BG)

Pflanzenkenntnisse

 

Tipp! In 11 von 12 Kursen werden auch Pflanzenkenntnisse vermittelt.

Wohnheim
Wie lautet die Adresse des Wohnheimes?

Für alle Kurse außer Kurs 6:

Beherbergung und Hofladen:
Forsthaus Friedrichshohenberg
Jägerhaus 1
06463 Stadt Falkenstein/Harz
OT Ermsleben

(Telefon: 034743 92 56 5)

info@forsthaus-harz.de

https://www.facebook.com/Herberge.Forsthaus.Friedrichshohenberg/

https://twitter.com/Forsthaus_Harz

Wohheimadresse für Kurs 6

Ausbildungsverbund Teltov e. V.
Oderstraße 57
14513 Teltow

www.avt-ev.de

 

Wohnheim-Anmeldung
Wie läuft die Anmeldung für das Wohnheim?

6 Wochen vor Beginn des jeweiligen Kurses zur ÜA erhält dein Ausbildungsbetrieb eine Einladung inkl. Rückantwort. In dieser kreuzt du bitte an, ob die im Wohnheim übernachten möchtest und wann du anreist. Die Anmeldung erfolgt über den Verband. Die Anmeldung ist verbindlich und hat bis zum jeweiligen in der Rückantwort vermerkten Termin bei der Geschäftsstelle des Verbandes vorzuliegen. Bei Verhinderung ist in jedem Fall eine Abmeldung erforderlich. Im Falle unentschuldigten Fehlens hat der Ausbildungsbetrieb bzw. der Auszubildende die Kosten der Kurswoche in Höhe von 380,00 €, ggf. zzgl. Wohnheimkosten von 42,00 €, zu tragen.

Die Anreise kann bereits am Sonntagabend in der Zeit von 17.00 - 22.00 Uhr erfolgen. Die Anreise ist am Sonntag mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht möglich. Wenn du am Sonntag nicht individuell anreisen kannst, reise bitte am Montag mit öffentlichen Verkehrsmitteln direkt in Aschersleben (Überbetriebliche Ausbildungsstätte) bis 8:00 Uhr an.

Überbetriebliche Ausbildungsstätte
Wie lautet die Adresse der Überbetrieblichen Ausbildungsstätte?

Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau
Überbetriebliche Ausbildungsstätte

Reinstedter Weg 6
06449 Aschersleben
Telefon: 03473/80 98 41

Transfer
Tansfer zwischen Internat und Überbetriebliche Ausbildungsstätte?

Für den Transfer von Rathmannsdorf nach Aschersleben steht ein Shuttlebus kostenfrei zur Verfügung, dieser muss auf dem Anmeldebogen mit angemeldet werden.

Bitte beachten Sie, dass der Transport in Arbeitskleidung nicht möglich ist. Es besteht die Möglichkeit, sich in der Ausbildungsstätte umzuziehen. Dafür ist ein Vorhängeschloss für den bereitgestellten Spind mitzubringen.